Einmal Selbstliebe zum Mitnehmen bitte...

· ein Schluck #Selbstbewusstsein

· eine extra Portion #Selbstvertrauen

· eine Prise #Selbstwert

· und ein Kilo #Selbstliebe


... und alles zum MITNEHMEN bitte.


Das wäre was, oder? Gehste mal eben zum Konsum, um die Ecke und holst dir einen Wagen voll mit #Selbstliebe. Ach wie unbeschwert und einfach das #Leben dann wäre. Oder vielleicht doch nicht? Was wäre denn, wenn wir alle plötzlich nur so vor #Selbstbewusstsein, #Selbstvertrauen und #Selbstliebe strotzen würden? Ich mutmaße jetzt mal, aber ich glaube, dann hätten wir wahrscheinlich ganz schön #Langeweile. Because- Diese Themen bringen uns ja erst dazu, uns weiterzuentwickeln und etwas an uns und unserem Leben zu verändern. Das sind sozusagen unsere lebensverändernden Trigger. Denn Stillstand ist Rückschritt, zumindest sehe ich das so.


Kennst du das? Du stehst vor dem Regal im Buchladen und bist sofort gefesselt von dem Titel eines Buches mit dem Namen: „#Selbstliebe erlernen in 5 Minuten.“ oder „Lerne #Selbstliebe in nur 7 Schritten.“


Dieses #Buch fesselt dich nicht, weil es dein #Leben #verändern würde, sondern weil du faul bist! (Ja du hast richtig gelesen und ja ich bin frech.) Fünf Minuten oder sieben Schritte schaffst selbst du, denkst du dir zumindest. #Faulheit kann so faszinierend und fesselnd sein. Und weißt du woher ich das weiß? Weil ich auch nicht anders bin.


Bücher alá 10kg abnehmen in zwei Wochen habe ich früher zu Hauf gelesen. Ja, es waren sogar mehrere! Ich konnte gar nicht genug von solchen #Versprechen kriegen, die so wunderbar im Sinne meiner #Faulheit waren. War das jetzt die Schuld der Buchautoren, dass ich trotz Buch keine 10 Kilo in zwei Wochen verloren hab? Mhh, ich sollte darüber nachdenken.^^


Aber zurück zur #Selbstliebe. Jeden Tag ein bisschen Selbstliebe…. Ein bisschen hier… ein bisschen da… Klingt einfach? Ist es aber nicht! Denn, wenn es so einfach wäre, warum tun wir es denn nicht ständig und überall? Nach dem Motto: „Lass ma kurz Selbstliebe machen!“ Naaaaaa? Weißte auch nicht, stimmts?


*Darf die das? Dass die jetzt so unverblühmt sagt, dass es nicht einfach ist?*

Habe ich gerade deine Seifenblase zerplatzen lassen? Das tut mir leid, aber die Lebensdauer von Seifenblasen ist ohnehin sehr gering. Was hältst du stattdessen davon, wenn wir dir ein riesiges #Luftschloss bauen? Mit ganz viel Luft und ganz viel Schloss? Vielleicht in #rosa?


#Spaß beiseite, wenn du eher von der Fraktion bist, die ehrliches Interesse daran haben, etwas zu verändern, dann herzlich willkommen auf dem #Blog vom #SelbstliebeBootCamp, mit dem Namen „Selbstliebe to Go“. Melde dich unbedingt auch gleich in unserer Facebook-Gruppe an, aber nur wenn du #Humor hast und es lustig magst. Denn dort MACHEN wir Selbstliebe! Und abonniere zusätzlich unseren Newsletter, damit du ja nichts verpasst.


Selbstliebe ist nichts für Weichgespülte, sondern für echte Macher. Deshalb heißt es auch Selbstliebe-BOOTCAMP! Du musst was dafür tun und danach bist du stolz auf dich. Kennst du das Gefühl danach? Wenn du erstmal eine Zigarette brauchst, weil es so verdammt gut war? (Nein Quatsch, rauchen ist doof!)


Ich meine eher das Gefühl, wenn du dich dazu aufgerafft hast endlich mal Sport zu machen. Es fühlt sich einfach saugut an, wenn du etwas für dich selbst tust, was dich irgendwie weiterbringt. Aber es muss Spaß machen und man muss über sich selbst lachen können. Deshalb auch unsere #Facebook-Gruppe. Also vergiss nicht dich anzumelden. Wir brauchen da Menschen wie dich, mit Humor.


Wenn du gern was über das Thema Selbstliebe schreiben möchtest oder #Erfahrungen teilen willst, dann melde dich gern an und schreib doch auch einen Beitrag.


Schön, dass du hier warst und bis hierher gelesen hast.


Halt die Ohren steif!


Alles #Liebe Sabrina

Kontaktformular
  • YouTube
  • Pinterest
  • Instagram

Copyright 2017 - 2020 Das Selbstliebe-BootCamp. All Rights Reserved.

 39435 Egeln - Salzlandkreis - Sachsen-Anhalt